Allgemeine Geschäftsbedingungen

Es gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen:

Angebot und Vertragsabschluß
Unsere Angebote sind hinsichtlich Preis und Liefermöglichkeiten freibleibend. Technische Änderungen bleiben vorbehalten.
Verträge kommen erst nach schriftlicher Auftragsbestätigung, jedoch spätestens nach stillschweigender Ausführung aufgrund einer Bestellung zustande.

Zahlung
Die Zahlung erfolgt grundsätzlich nach Lieferung.
Bei nicht ausreichender Bonität behalten wir uns vor, die Zahlungsbedingungen in Vorkasse abzuändern.

Eigentumsvorbehalt
Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.
Der Kunde ist verpflichtet uns den Zugriff Dritter auf die Ware etwa im Falle einer Pfändung, sowie etwaige Beschädigung oder Vernichtung unverzüglich mitzuteilen.
Der Unternehmer ist berechtigt im ordentlichen Geschäftsgang weiter zu veräußern. Er tritt uns bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Rechnungsbetrages ab, die Ihm durch die Weiterveräußerung gegen einen Dritten erwachsen. Wir nehmen die Abtretung an. Nach der Abtretung ist der Unternehmer zur Einziehung der Forderung ermächtigt. Wir behalten uns vor, die Forderung selbst einzuziehen, sobald der Unternehmer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommt und in Zahlungsverzug gerät.

Lieferfristen:
Alle Waren werden so schnell wie möglich gefertigt und zur Verfügung gestellt. Angaben über Lieferfristen verstehen sich als voraussichtliche Lieferzeiten. Schadenersatzansprüche wegen Nichterfüllung oder verspäteter Lieferung sind ausgeschlossen. Der Kunde darf Teillieferungen nicht zurückweisen.

Informationen zur Mängelhaftung
Es gilt die gesetzliche Mängelhaftung.

Gewährleistung / Mängelrügen:
Der Käufer hat die Ware zu untersuchen und etwaige Mängel unverzüglich, innerhalb von 8 Werktagen nach Erhalt, schriftlich zu rügen. Mängel eines Teils der gelieferten Ware berechtigt nicht zur Beanstandung der gesamten Lieferung. Kleine handelsübliche oder technisch nicht vermeidbare Abweichungen der Qualität, Farbe, des Gewichts o. ä. rechtfertigen keine Mängelrüge.

Schlußbestimmungen
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts so ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten Landsberg am Lech. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat, oder Wohnsitz und persönlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.
Sollten einzelne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.